×
VLS - IHRE ANSPRECHPARTNER

VEREINBAREN SIE EINEN TERMIN

Hinterlassen Sie Namen, Mail und Wunschtermin und wir melden uns umgehend bei Ihnen.

Vielen Dank für Ihre Anfrage.
Wir kümmern uns schnellstmöglich darum.
VLS - AKTUELLES

ECHTZEITORTUNG ERGÄNZT
VIDEOSYSTEME

Die Düsseldorfer Ubisense AG und die VLS Engineering GmbH aus Köln haben bereits in vielen Projekten erfolgreich zusammengearbeitet. Nun wurde ein Partnervertrag unterzeichnet. Im Rahmen der Partnerschaft soll die hochpräzise Echtzeit-Ortung von Ubisense die videobasierten Packstückverfolgungssysteme der VLS konsequent ergänzen und erweitern. Die Kombination der beiden Technologien ermöglicht es, Waren und Sendungsverläufe in der Distributions- und Warehouselogistik in kürzester Zeit im Detail nachzuvollziehen und zu dokumentieren. Das vermeidet Fehlmengen, garantiert Zustellzeiten, verringert den internen Aufwand und steigert somit die Qualität und Effizienz der Logistikprozesse.

Die Kundenliste der VLS GmbH liest sich wie das Who-is-Who der deutschen Logistik: DHL, Fiege, Rhenus, Raben, Kühne + Nagel und viele andere international tätige Logistiker vertrauen auf die softwaregestützte Videorecherche des Kölner Unternehmens. Das kommt nicht von ungefähr, denn wo Tausende von Sendungen angeliefert, gelagert und weiterbefördert werden, ist eine präzise Dokumentation der Waren und ihrer Bewegungen unverzichtbar. Angesichts des hohen Zeitdrucks und der enormen Werte, die dort bewegt werden, muss jederzeit erkennbar sein, wo und in welchem Zustand sich ein Packstück befindet und welchen Verlauf es während der Lagerverweildauer genommen hat. Barcode-Scans alleine reichen hierzu nicht aus und müssen insbesondere bei Abweichungen vom Prozess – etwa bei Sendungsverlust oder -beschädigung – um aussagekräftiges Bildmaterial ergänzt werden. In der Konsequenz verfolgen in großen Logistikterminals teilweise bis zu 300 Kameras jede Bewegung der Sendungen und erzeugen dabei mehrere Terabyte an Videodaten.

Das schnelle Auffinden der Sendungen in solch umfangreichen Bildarchiven unterstützt das Echtzeit-Ortungssystem von Ubisense. Es funktioniert wie ein hochpräzises „Indoor-GPS“ und basiert auf Ultrabreitband (UWB)-Funk. Der Anwender benötigt lediglich eine einfache Infrastruktur aus kleinen aktiven Transpondern (sogenannten Tags), Sensoren und die entsprechende Software. Die Tags sind industrietauglich in die Barcodescanner integriert und senden Ortungssignale. Sensoren an zentralen Punkten der Halle empfangen die Signale und berechnen die Position der Tags mehrmals pro Sekunde. Die Software verarbeitet die Ortungsinformationen und gibt sie über eine speziell entwickelte und zertifizierte Schnittstelle an das VLS-System weiter. Damit wird bei jedem Scanvorgang neben der Sendungs-ID, dem Datum und der Uhrzeit auch die Position in der Halle exakt dokumentiert – in Echtzeit, dreidimensional und mit einer Genauigkeit von bis zu 15 Zentimetern. Zusätzlich sind die Erfassungsbereiche der einzelnen Überwachungskameras als räumliche Zonen in der Software hinterlegt. Anhand dieser Daten ermittelt das System in kürzester Zeit, welche Kamera die Sendung zum fraglichen Zeitpunkt im Blick hatte. Die relevanten Videobilder werden innerhalb von Sekunden gefunden, Kundenanfragen können kurzfristig beantwortet werden und die Qualität der Prozesse steigt.

Udo Rieger, Geschäftsführer der VLS Engineering sieht große Potenziale für die gemeinschaftliche Lösung: „In der Logistik steigen der Zeitdruck und die Dokumentationsanforderungen gleichermaßen. Mit Ubisense haben wir den Markt- und Technologieführer im Bereich der Echtzeitortung an unserer Seite und damit einen echten Wettbewerbsvorteil.“ Auch bei Ubisense verspricht man sich viel von der Partnerschaft: „Der Logistikmarkt ist für uns durchaus interessant“, sagt Ubisense-Vorstand Terry Phebey. „Mit dem Know-how und der Erfahrung der VLS Engineering wird es uns gelingen, uns und unser System an diesem Markt sowohl national als auch international erfolgreich zu positionieren.“

LIVE-PRÄSENTATION
Termin vereinbaren