×
VLS - IHRE ANSPRECHPARTNER

VEREINBAREN SIE EINEN TERMIN

Hinterlassen Sie Namen, Mail und Wunschtermin und wir melden uns umgehend bei Ihnen.

Vielen Dank für Ihre Anfrage.
Wir kümmern uns schnellstmöglich darum.
VLS - AKTUELLES

MEHR SICHERHEIT MIT NEUEN VLS SECURITY APPS

Sicherheit bei VLS

Mit Hilfe von zusätzlichen Wärmebildkameras, der Einbindung von Laserscannern, dem Einsatz von Zaundetektionssystemen und der Integration von Einbruchmeldeanlagen lassen sich VLS-Systeme zu einer übergreifenden Sicherheitslösung erweitern, die nahtlos mit der vorhandenen Prozessvisualisierung zusammenwirkt.

Je nach Gefährdungsgrad setzt VLS unterschiedliche Technologien zur Arealabsicherung ein, wie z.B. eine drahtlose RFID-Zaunabsicherung als „Early Detection“, um frühzeitig Eindringlinge zu erkennen. Mit Hilfe der Videosysteme kann der Alarm zusätzlich verifiziert werden, wobei eine direkte Ansteuerung industrieller PTZ-Kameras möglich ist. (Genauigkeit bis zu +/- 2 Meter). Präventive Maßnahmen können somit unmittelbar eingeleitet werden, bevor der eigentliche Schaden entsteht.

Um Freiflächen und die darauf befindlichen Güter (z.B. Paletten, Leergut, …) zu schützen, setzen wir u.a. Wärmebildkameras (Thermalkameras) ein. Der Vorteil: Da der IR-Sensor der Kamera auf Infrarotstrahlen reagiert und die detektierte Energie in ein sichtbares Bild umsetzt, liefern Wärmebildkameras auch bei völliger Dunkelheit und schlechten Wetterbedingungen auswertbare Bilder. In Kombination mit hochwertiger Analysesoftware werden unerwünschte Eindringlinge somit auch bei widrigen Umgebungsbedingungen zuverlässig und sicher erkannt. Im Vergleich zu üblichen Videokameras besitzen Wärmebildkameras technologiebedingt eine sehr hohe Falschalarmsicherheit, eine empfindlichere Alarmdetektion und dies bei einer höheren Reichweite, sodass ein großes Areal bereits mit wenigen Kameras geschützt werden kann.

Der entscheidende Unterschied zwischen einer herkömmlichen und einer Wärmebildkamera wird anhand folgender Szene verdeutlicht: Zwar kann ein guter Videosensor einen Alarm triggern, jedoch hat der Betrachter keine Chance zu erkennen, wie viele Personen sich wo befinden. Für eine Wärmebildkamera stellt dies hingegen kein Problem dar.

Der zu überwachende Bereich des jeweiligen Flächendachs kann in Zonen eingeteilt werden, wobei die Flächenformen beliebig konfigurierbar sind. Hierdurch ist es möglich, eine simultane Feldauswertung in allen Zonen durchzuführen. Der Vorteil: Im Falle einer Alarmierung kann gezielt über eine PTZ-Kamera die ortsgenaue Szene visualisiert und aufgezeichnet werden. Die Detektionsreichweite für Personen beträgt je nach Modell und Ausführung 40 bis 80 Meter, der Scanwinkel bis zu 270 Grad. Laserscanner sind gegenüber kritischen Umwelteinflüssen (z.B. Regen, Schnee oder Nebel) weitestgehend resistent und daher nicht nur falschalarmsicher, sondern auch viel effizienter in der Detektion von Gefahren im Vergleich zu anderen branchenüblichen Technologien.

Natürlich haben wir in diesem Zusammenhang unsere Bedienoberfläche stark an die Bedürfnisse eines Security Operators angepasst und bieten mit dem Modul VLS.viewguard als zusätzlichen Client bereits heute eine perfekte Oberfläche zur Überwachung und Administration der Sicherheitssysteme.

Möchten Sie ihr VLS System als professionelles Sicherheitssystem erweitern? Dann sprechen Sie uns an. Gerne beraten wir Sie im Detail, demonstrieren Ihnen Beispiele aus erfolgreichen Installationen und erarbeiten gemeinsam mit Ihnen auf Basis einer Gefährdungsanalyse das mögliche Potential zur Erweiterung des bestehenden Systems zu einer hochwertigen Sicherheitsanlage.

LIVE-PRÄSENTATION
Termin vereinbaren